Grüß Gott

herzlich willkommen auf meiner Internetseite. Ich freue mich, dass Sie sich für mich und meine Aktivitäten interessieren. Am 24.09.2017 ist Bundestagswahl. Als Direktkandidat der CDU im Wahlkreis 294 (Ravensburg) möchte ich unsere Heimat und ihre Menschen in Berlin kompetent und kraftvoll vertreten. Als Stadt- und Kreisrat kenne ich die Anliegen der Menschen und die Belange der Raumschaft. Seit Jahren bin ich in der Region unterwegs und kümmere mich um die Belange meiner Mitbürger und Mitbürgerinnen persönlich.  Das garantiere ich Ihnen bei meiner Wahl in den Deutschen Bundestag. Dazu brauche ich Ihre Stimme. Sie können mich zusätzlich durch einen Beitritt  zur CDU unterstützen.

Vergelt`s Gott

Person

Herkunft:
Geboren 1963 in Esslingen, römisch-katholisch, aufgewachsen in einer Handwerkerfamilie in Nürtingen.

Ausbildung, Beruf:
Nach dem Abitur 1983 Einberufung zur Bundeswehr. Danach Studium der Rechtswissenschaften in Tübingen, mitfinanziert durch Arbeit in einer Autowerkstatt und Helfer in einer Schlosserei.

1989 Referendariat in Ravensburg, seitdem in Oberschwaben beheimatet.
Nach dem zweiten Staatsexamen 1992 Eintritt in den Justizdienst. Tätigkeiten
als Richter und Staatsanwalt.

Seit 2000 am Landgericht Ravensburg als Richter tätig, mehrere Jahre zusätz-
lich Pressesprecher des Gerichts. Abordnung an das Oberlandesgericht Stuttgart, 3 Jahre stellvertretender Direktor des Amtsgerichts Tettnang und seit 2014 Vorsitzender Richter am Landgericht Ravensburg.

Privat:
lange Jahre feste Partnerschaft mit einer Rechtsanwältin. Diese ist 2002 an Krebs gestorben.

Politik:
Seit 2008 CDU-Stadtverbandsvorsitzender in Weingarten, ab 2010 stellver-
tretender Kreisvorsitzender, 2009 bis 2011 Mitglied im CDU-Bezirksvorstand.
Seit 2009 Stadtrat in Weingarten (ab 2014 Fraktionsvorsitzender), Kreisrat
seit 2010.

Kirchliches Engagement:
Seit 2010 Kirchengemeinderat und Dekanatsrat, Mitglied der Blutfreitags-
gemeinschaft und aktiver Blutreiter

Ehrenämter, Vereine:
Mitglied im Vorstand des Musikvereins, Mitglied beim SV und TV Weingarten,
in der Plätzlerzunft, im Verein zur Förderung der Klosterfestspiele, im Verein
zur Förderung des schwäbischen Dialekts, im Partnerschaftsverein Weingarten-Mantua, im Kunstverein Justitia und im Bewährungshilfeverein (4 Jahre Vorsitzender).

Hobbies:
Sport (Laufen, Rennradfahren mit Touren nach Italien). Warten und Reparieren meiner Oldtimer in meiner eigenen Werkstatt

Standpunkte

Meine Werte

sind mein Kompass. Sie weisen mir den Kurs für mein Handeln: privat, beruflich und in der Politik. Orientierung gibt mir das christliche Menschenbild, niedergelegt in der christlichen Soziallehre. In ihrem Mittelpunkt stehen die Person und ihre Freiheit. Persönliche Freiheit ist aber nicht schrankenlos, sondern immer an das Gemeinwohl gebunden. Gemeinwohl hat Vorrang vor Einzelinteressen. Egoismus bringt unsere Gesellschaft nicht weiter, er gefährdet ihren Fortbestand. Für den Zusammenhalt der Gesellschaft sorgt die Solidarität, das gegenseitige Einstehen für einander: Die Starken unterstützen die Schwachen und die Schwachen tun, was sie aus eigener Kraft beitragen können. Ohne Solidarität funktioniert das soziale Zusammenleben in der Gesellschaft nicht.

In allen Bereichen staatlichen Handeln muss das Subsidiaritätsprinzip Anwen-
dung finden. Die jeweils kleinere Einheit hat das Recht, alle Angelegenheiten, die sie aus eigener Kraft erledigen kann, auch selbst in die Hand zu nehmen. Wenn es von der Sache her möglich ist, heißt das also: Familien und kleine Gemeinschaften vor dem Staat, Gemeinde und Kreis vor dem Land, Land vor dem Bund und Bund vor der EU.

Meine Haltung:

Ich bin ein moderner Konservativer, für den diese beiden Wörter kein Widerspruch sind. Das gute Alte bewahren heißt nicht, dass man sich notwendig Neuem verschließt. Denn wer das gute Alte bewahren und die Zukunft unserer Gesellschaft sichern will, muss manchmal neue Wege gehen. Persönlich fühle ich mich den Traditionen unserer Landschaft sehr verbunden. Unser Land ist angewiesen auf ein starkes Zusammengehörigkeitsgefühl und sozialen Zusammenhalt. Deshalb engagiere ich mich auch außerhalb der CDU in Kirche und Vereinen.

Unserer Partei fehlen zunehmend politische Charakterköpfe. Charakterköpfe, die eigenständig denken, selbstbewusst ihre politische Meinung vertreten und am Ende gute Entscheidungen treffen können. Nur so ist die CDU glaubwürdig. Nur so kann sie Bürger und Bürgerinnen überzeugen. Zu meinen Aufgaben als Richter gehört es, mir meine Meinung zu bilden, die Grundlage einer überzeugenden guten Entscheidung ist. Gründliches Zuhören ist dafür die wichtigste Voraussetzung. Darum geht es auch in der Politik. Deshalb verlangt Art. 38 GG genau diese Fähigkeiten: “ Die Abgeordneten sind Vertreter des ganzen Volkes, an Aufträge und Weisungen nicht gebunden und nur ihrem Gewissen unterworfen.“

Mut und kreative Lösungen bei den aktuellen Problemen wie Alterssicherung, Zuwanderung, (Land-)Wirtschaft, Familie, um nur einige Stichworte zu nennen, sind gefragt.

Der Abgeordnete für den Wahlkreis Ravensburg vertritt die Interessen der Bürgerinnen und Bürger unserer Region in Berlin. Dafür braucht es Offenheit, Ehrlichkeit und Verlässlichkeit. Ohne sie kann Politik Glaubwürdigkeit und Vertrauen nicht zurück gewinnen.

Hier können Sie meine Aktivitäten im Februar verfolgen.
Ich freue mich auf viele Begegnungen mit Ihnen.

2.2.2017: Besuch beim Vorstand des CDU Stadtverbandes Bad Waldsee zum Thema Bundestagswahl 2017

3.2.2017: Grußwort beim Festakt der CDU Wangen “ 70 Jahre CDU Wangen“

9.2.2017:  „Think Global Act Local“: Podiumsdiskussion zu Wirtschaftsfragen  als Diskussionsteilnehmer

Hymer Museum Bad Waldsee, 18 Uhr

13.2.2017:  Technische Ausschussitzung GR Weingarten, 17 Uhr

14.2.2017:  CDU Kreisvorstandssitzung

16.2.2017:  Dekanatsratssitzung Amtzell

17.2.2017:  Gemeindefasnet Sankt Martin Weingarten mit den hoch ehrwürdigen  Rittern der Schwafelrunde

18.2.2017: Teilnahme am Plätzlerball in Weingarten

21.2.2017:  Mitgliederkonferenz der CDU-Ortsverbände Wolpertswende, Fronreute, Baienfurt, Berg im

Bürgerhaus Staig

22.2.2017: Teilnahme an der „Brunnenputzete“ in Weingarten mit der hoch ehrwürdigen Gruppe der Ritter der Schwafelrunde

23.2.2017: ab 11.30 Uhr Besuch der Saalfasnet der „Plätzlerzunft Weingarten 1348 e.V.“ mit eben jener Gruppe der ehrwürdige Ritter der Schwafelrunde

26.2.2017 ab 18 Uhr im Gasthaus „Alt Ochsen“ in Weingarten: Strafzahlung von 8 Liter des neuen Gesöffs mit dem Namen „Konvent“ an die  Plätzlerzunft zur Vollstreckung eines gegen mich ergangenen Unrechtsurteils

27.2.2017: ab 10 Uhr Besuch der Mostclubsitzung „LLL…“ im Gasthaus  „Alt Ochsen“, um das dort stattfindende übliche Lettagschwätz hinter mich zu bringen.

Hier können Sie meine Aktivitäten im März verfolgen.
Ich freue mich auf viele Begegnungen mit Ihnen.

1.3.2017:      Teilnahme am politischen Aschermittwoch der CDU in Fellbach

2.3.2017: ab 11.00 Uhr Teilnahme am Bauerntag Tettnang in der Argentalhale in Laimnau

2.3.2017: ab 14.30 Uhr Sitzung des Verwaltungsausschusses im Kreistag

3.3.2017: ab 11.30 Uhr Teilnahme an der Eröffnung des neuen Kundencenters des Landratsamts Ravensburg in Bad Waldsee

5./6.3.2017: Teilnahme an einer Klausurtagung der CDU Arbeitnehmergruppe in Berlin

8.3.2017:      KPV Vorstandssitzung

9.3.2017:      Vorstellung bei der CDU Seniorenunion und den CDU Otrsverbänden des Zocklerlandes

in Zussdorf Brauhaus um 14.30 Uhr

9.3.2017:      Fraktionsitzung der Kreistagsfraktion in Wolfegg um 19 Uhr

13.3.2017:    Gemeinderatssitzung in Weingarten

14.3.2017:    Besuch der Versammlung der Kleinbrenner in der Obereisenbacher Mehrzwckhalle

15.3.2017:    Besuch der Seniorenunion in Wangen Hotel Alte Post 14.30 Uhr

15.3.2017:    TWS-Forum Hoftheater Baienfurt 18 Uhr

15.3.2017:    Kreisvorstandssitzung um 19.30 Uhr

19.3.2017:    Teilnahme an der Veranstaltung 40 Jahre Kreisseniorenorchester in Baeinfurt

20.3.2017:   Mitgliederkonferenz der OV Ravensburg, eschach, Schmalegg und Taldorf um 19.30 in der Gaststätte „Mohren“ in Ravensburg

22.3.2017:    16 Uhr Mitwirkung auf einer Pdiumsdiskussion bei der IBO in Friedrichshafen

22.3.2017:    Kirchengemeinderatssitzung

27.3.2017:    Sitzung des Technischen Ausschusses in Weingarten

29.3.2017:    Sitzung des Geschäftsausschusses in Weingarten

30.3.2017:    Gemeinsamer Ausschuss des Gemeindeverwaltungsverbandes Mittleres Schussental

30.3.2017:    Vorstellung im Wirtschaftsbeirat

31.3.2017:    Sportlerehrung Bad Waldsee im Haus am Stadtsee um 19 Uhr

Neuigkeiten

Christliche Solidarität ist mir wichtig,

daher habe ich mich am 24.1.2017 als Helfer bei der Vesperkirche in Ravensburg engagiert. Gemeinsam als Christ in der Ökumene mit anderen zusammen für andere. Es waren auch für mich sehr schöne Stunden mit vielen Gesprächen und netten Begegnungen.

Haushaltsrede im Gemeinderat am 16.1.2017

Kontakt